Sie sind hier: Über uns / Einsätze und Fotos / Einsätze / 3.SEG

IM NOTFALL

Notruf 112

Kontakt

DRK-Schwendi
Bahnhofstraße 25
88477 Schwendi

Info@DRK-Schwendi.de

3. SEG Einsatz

25. November 2010

Heggbach, Werkstatt für Behinderte
Ablösung Rettungsdienst


Die Einsatzgruppe Schwendi wurde am Donnerstagnachmittag zu einem Einsatz der Feuerwehr alarmiert. Es wurde Kleinalarm ausgelöst, wobei die Einsatzgruppe mit 3 Helfern ausrücken sollte. Bei einem Brand der in einer Werkstatt für Behinderte entstanden war, musste die Feuerwehr noch längere Zeit unter Atemschutz in dem Gebäude Aufräumarbeiten leisten.
Nachdem der Rettungswagen des Rettungsdienstes wieder eingerückt war, übernahm die Einsatzgruppe Schwendi die sanitätsdienstliche Absicherung der Einsatzkräfte.
Der Einsatz dauerte von 13.40 Uhr bis 17.00 Uhr.

Vom DRK waren im Einsatz:
GW-Sanität aus Schwendi mit drei Einsatzkräften

weitere Informationen unter:
PfeilFeuerwehr Biberach

 

Bericht aus der Schwäbischen Zeitung:

Rund um Biberach
Feuerwehr löscht Werkstatt-Brand
 
Feuerwehr löscht Werkstatt-Brand
HEGGBACHBrand in der Werkstatt: 50 Feuerwehrleute haben gestern ein Feuer in der Heggbacher Einrichtung in Maselheim-Heggbach gelöscht. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt einige Tausend Euro.
Kurz nach 13.30 Uhr riefen Beschäftige die Rettungsleitstelle, weil aus einer Werkstatt in der Gärtnerei Rauch aufstieg. Die Feuerwehren Biberach, Maselheim und Laupertshausen rückten aus. Weil zunächst unklar war, ob sich Menschen in dem Lagerraum aufhielten, wurden auch ein Rettungswagen von Arbeiter-Samariter-Bund und Rotem Kreuz, ein Notarzt und eine Schnelleinsatzgruppe des Roten Kreuzes losgeschickt. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten die Feuerwehrleute Atemschutzgeräte anlegen und spezielle Rauchabsauggeräte einsetzen.
Insgesamt waren rund 50 Feuerwehrhelfer sowie der Kreisbrandmeister im Einsatz. Die Brandursache ist noch unklar, Experten des Biberacher Polizeireviers ermitteln nun.

(Erschienen: 25.11.2010 16:55)