Sie sind hier: Über uns / Einsätze und Fotos / Weitere Bilder / Fallbeispiele im Wald 2013

IM NOTFALL

Notruf 112

Kontakt

DRK-Schwendi
Bahnhofstraße 25
88477 Schwendi

Info@DRK-Schwendi.de

Dienstabend Fallbeispiele im Wald

Am 19.06.2013 fand der Dienstabend "Fallbeispiele im Wald" statt.
9 Helfer und 2 Mimen, die nicht aus unserer Bereitschaft waren, trotzten der Hitze.

..., lesen sie unten mehr.

Insgesamt wurde anhand von 4 Fallbeispielen die Versorgung von Verletzten im Wald geübt.

Begonnen wurde mit einer verletzten Person, die sich, aufgrund von fehlender Schnittschutzkleidung, eine lebensbedrohliche Schnittverletzung am Unterschenkel zugezogen hatte. Diese wurde von den Helfern mit einem Druckverband versorgt und der Kreislauf des Patienten wurde ständig überwacht.

Im zweiten Fall wurde eine Person von einem herabfallenden Ast schwer am Kopf verletzt. Der Bewusstseinszustand des Patienten und die Pupillen wurden wiederholt kontrolliert um eine entstehende Hirnblutung frühzeitig erkennen zu können. Außerdem wurde der Körper auf weitere Verletzungen untersucht.  

Es folgte ein Jogger, der im unwegsamen Gelände umgeknickt war.
Da der Verdacht auf eine Fraktur des Knöchels bestand, wurde dieser mit einer Schiene ruhiggestellt und das betroffene Gelenk gekühlt.

Das letzte Fallbeispiel war für viele der Helfer ein besonderes.
Eine Person war einen tiefen Abhang hinuntergestürzt und nun bewusstlos.
Der Patient wurde in die stabile Seitenlage gebracht und eine Absaugbereitschaft wurde hergestellt.
Ausserdem erfolgte ein Bodycheck, bei welchem der Körper des Patienten auf eventuelle Verletzungen untersucht wird.
Nachdem weitere schwerwiegende Verletzungen ausgeschlossen werden konnten, begannen die Helfer mit der Rettung mittels einer Schleifkorbtrage.
Diese wurde an 2 Seilen den Abhang hinaufgezogen.
Der Patient war dabei in der Schleifkorbtrage gesichert und stand unter ständiger Kontrolle.

Verfasser: Andrea Röhrer